Was ist ein VPN-Tunnel und wie funktioniert er?

Artikel

Obwohl die meisten Menschen eine vage Vorstellung davon haben, was ein VPN ist und wie es genutzt wird, können nur wenige den Prozess erklären. VPNs wurden entwickelt, um den Austausch von Informationen zu unterstützen, daher kann der Begriff ziemlich technisch werden und ziemlich verwirrend sein.

In diesem Beitrag werde ich den wichtigsten Aspekt der VPN-Einrichtung beschreiben: das Tunneln.

Was ist ein VPN-Tunnel?

Ein VPN-Tunnel ist eine sichere Verbindung zwischen Ihrem Computer und einem VPN-Server für den Zugriff auf ein externes Netzwerk, z. B. das Internet.

Das VPN (auch als Virtual Private Network bekannt) ermöglicht es Ihnen, eine verschlüsselte Verbindung mit einem anderen Netzwerk über das Internet herzustellen. VPNs können verwendet werden, um Ihre Verbindung zu anderen Netzwerken zu sichern. VPN ist ein Weg, um Zugang zu Websites zu erhalten, die auf eine bestimmte Region beschränkt sind, und um Ihr Surfen vor der Überwachung durch öffentliches Wi-Fi zu schützen und vieles mehr. VPNs sind VPNs, die ein privates Netzwerk erweitern, das auch Verbindungen zu öffentlichen Netzwerken wie dem Internet umfasst. VPN-Verbindungen ermöglichen es Unternehmen, Informationen zwischen zwei Computern im Internet mit einer Methode zu übertragen, die die Eigenschaften einer privaten Punkt-zu-Punkt-Verbindung nachahmt.

Die besten VPN-Dienste

NordVPN

ExpressVPN

Surfshark

VPN Bewertung: 4,8

VPN Bewertung: 4,5

VPN Bewertung: 4,5

  • 3,99 $ / Monat

  • Premium Sicherheit

  • Geschwindigkeit 6730+ Mbps

  • VPN-Server 5400+

  •  WireGuard

  • Anzahl der Geräte: 6

  • Rabatt: 51%

  • 6,76 $ / Monat

  • Premium Sicherheit

  • Geschwindigkeit 2220+ Mbps

  • VPN-Server 3000+

  • OpenVPN

  • Anzahl der Geräte: 5

  • Rabatt: 49%

  • 2,49 $ / Monat

  • Hohe Sicherheit

  • Geschwindigkeit 58,46 Mbps

  • VPN-Server 3200+

  • WireGuard

  • Anzahl der Geräte: Unbegrenzt

  • Rabatt: 82%

Der VPN-Tunnel (Virtual Private Network) ist eine Methode zur Verschlüsselung von Daten, die über das Internet übertragen werden. VPN-Tunnel können sowohl für den privaten als auch für den geschäftlichen Gebrauch genutzt werden, werden aber am häufigsten von Unternehmen eingesetzt. Der VPN-Tunnel wird zwischen zwei Hosts oder über ein zwischengeschaltetes Gerät wie einen Router aufgebaut.

Diese Art von VPN-Tunnelprotokoll sichert die über das Internet gesendeten Daten und schützt Ihre Privatsphäre, wenn Sie es benutzen. Ein VPN-Tunnel ist eine Verbindung zwischen zwei Computern, auf denen verschiedene virtuelle private Netzwerke laufen. VPN-Tunnel können auf vielfältige Weise genutzt werden, z. B. für den Fernzugriff auf Unternehmensressourcen oder für die sichere Kommunikation über öffentliche Netzwerke. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie mehr darüber, wie diese Tunnel funktionieren, welche Vorteile sie bieten und wie Sie sie einrichten können!

Ein VPN-Tunnel ist eine verschlüsselte Verbindung, bei der der Internetverkehr über einen zwischengeschalteten Server geleitet wird, der für Sicherheit und Datenschutz sorgt. Die Nutzung dieser Art von Technologie hat in den letzten Jahren rapide zugenommen, vor allem weil sie den Nutzern Sicherheit vor Hackern oder staatlichen Überwachungsprogrammen sowie anderen Methoden der massenhaften Datenerfassung bietet.

Was ist die Funktion eines VPN-Tunnels?

Ein VPN-Tunnel ist eine gesicherte Verbindung, über die Sie sich sicher mit dem Internet verbinden können. Ein VPN-Dienst (virtuelles privates Netzwerk) ist eine Möglichkeit, alle Ihre Daten über einen entfernten Server zu leiten, der Ihre Daten vor den neugierigen Augen anderer schützt und sie verschlüsselt, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Wenn Sie ein VPN wie Atlas verwenden, können die Daten, die Sie senden und empfangen, von keiner anderen Person übernommen oder gelesen werden, da alles verschlüsselt ist. Das bedeutet, dass Sie online privat bleiben und niemand erfährt, welche Websites Sie besuchen, welche E-Mail-Adressen Sie austauschen oder senden, wo die Fotos gespeichert sind und so weiter.

  • Verschlüsselter Datenverkehr. Ihre Informationen sind vor Dritten geschützt.
  • Verstecken Sie die IP-Adresse Ihres Computers. Der VPN-Tunnel leitet Ihren Internetverkehr über den VPN-Server um, der Ihre IP-Adresse verbirgt. Ohne IP-Adresse ist es unmöglich, Ihren Standort zu ermitteln.
  • Absicherung von WiFi-Hotspots. Sie müssen sich nicht mehr um Ihre Sicherheit sorgen, wenn Sie ein öffentliches WiFi nutzen.

Ein VPN-Tunnel kann als eine Form der Netzwerkverbindung beschrieben werden, die verwendet werden kann, um die Sicherheit von öffentlichen und privaten Netzwerken, wie z. B. Wi-Fi-Hotspots, sowie des Internets zu erhöhen. Er funktioniert durch die Verschlüsselung von Datenpaketen, die von einem Gerät in einen verschlüsselten “Tunnel” über ein zweites Gerät gesendet werden, das als sicheres Gateway dient.

VPN-Tunnel-Protokolle

Es gibt zahlreiche VPN-Tunnel-Protokolle, aus denen Sie wählen können. Das bekannteste VPN-Protokoll ist PPTP, allerdings ist es unsicher und anfällig für Angriffe aus dem Internet.

Dieser Blog-Artikel informiert Sie über die verschiedenen Möglichkeiten, damit Sie eine fundierte Entscheidung treffen können, welche Option für Ihr Unternehmen die beste ist!

VPN-Tunnelprotokolle bilden die Grundlage des VPN-Netzwerks. Sie sind sicher für die Datenübertragung und schützen Ihre persönlichen Informationen vor neugierigen Blicken. In diesem Blog werden wir drei bekannte VPN-Tunnelprotokolle besprechen: PPTP, L2TP und OpenVPN, sowie deren Vor- und Nachteile.

VPN-Verschlüsselung & Sicherheit des Tunnels – kann er kompromittiert werden?

VPN-Tunnel bieten die sicherste Möglichkeit, sich mit dem Netzwerk Ihres Unternehmens zu verbinden. Sie stellen einen verschlüsselten, getrennten Tunnel her, der Ihren PC mit dem entfernten Server verbindet und es Hackern unmöglich macht, auf alle Informationen zuzugreifen, die Sie über das Internet senden. Einige Experten sind der Meinung, dass VPNs durch bestimmte Arten von Spyware oder Malware anfällig für Hackerangriffe sind.

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die die Fähigkeit Ihres Internetanbieters beeinflussen, Ihre Daten vor Hackern zu schützen. All diese Faktoren müssen bei der Entscheidung, ob Ihre Daten sicher sind, berücksichtigt werden.

Es ist etwas schwierig, dieses Problem zu lösen, da es davon abhängt, wie Ihr Tunnel installiert wurde. Wenn Sie eine Open-Source-Software verwenden, ist dies ein Ja. Bei einem älteren Protokoll wie PPTP ist Ihnen vielleicht nicht bewusst, dass Ihre Daten von Hackern eingesehen werden können.

Es gibt zwei Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um sich zu schützen: Verwenden Sie sichere Verschlüsselungsprotokolle und ändern Sie Ihre Passwörter häufig.

Haben Sie die Möglichkeit, die Wirksamkeit eines VPN-Tunnels zu testen?

Viele Menschen fragen sich, ob sie das VPN-Protokoll testen können, bevor sie es kaufen. Es gibt eine Reihe von Gründen, warum Sie dies in Erwägung ziehen sollten, z. B. um zu prüfen, ob die Geschwindigkeiten und die Abdeckung für das VPN angemessen sind. Außerdem wird das OpenVPN-Protokoll durch 2tp und IPsec mit Internetprotokollsicherheit geschützt.

Die beste Methode zum Testen ist die Inanspruchnahme der kostenlosen Testversion, die von verschiedenen Dienstanbietern angeboten wird. Zum Beispiel bietet Tunnel Bear 5 Stunden Service an, um seine Produkte über seine Website zu testen.

Ja, Sie können die Legitimität des VPN-Servers überprüfen. VPN-Server. Es gibt viele Methoden, dies zu überprüfen. Sie können ein Online-Tool wie ipleak.net verwenden, um herauszufinden, wie Ihre IP-Adresse aussieht, wenn Sie sich über den Tunnel verbinden, und sicherstellen, dass sie sich von der IP-Adresse unterscheidet, mit der Sie sich ursprünglich verbunden haben.

Sie können sich auch an Ihren Internetanbieter wenden, um herauszufinden, ob er Informationen über die Website oder das Unternehmen, das den VPN-Dienst anbietet, oder Beschwerden über den VPN-Dienst im Allgemeinen hat.

Nachteile von VPNs

Die Wahrheit ist, dass ein VPN nicht viele Nachteile hat, die man überhaupt nicht aufzählen kann. Behalten Sie diese Dinge im Hinterkopf:

1. Manchmal können VPNs die Geschwindigkeit Ihres Internets verlangsamen

Die Geschwindigkeit Ihres Internets hängt von mehreren Aspekten ab (wie weit Sie von Ihrem VPN-Server entfernt sind, wie sicher die Verschlüsselung ist, welche Art von VPN-Protokoll verwendet wird und vieles mehr. ) Ihre Internetgeschwindigkeit wird dadurch stark beeinflusst. Es ist nicht immer offensichtlich, dass Sie eine Verlangsamung erleben, aber oft ist es in keiner Weise spürbar. Vor allem, wenn Sie einen leistungsfähigen Computer und eine hohe Internetgeschwindigkeit haben.

Es ist jedoch wichtig, sich einer möglichen Verlangsamung bei der Verwendung des VPN bewusst zu sein (normalerweise weniger als ein paar Millisekunden).

Dies ist ein umfassender Leitfaden darüber, wie die Verwendung von VPNs Ihre Geschwindigkeit beeinflusst. VPN kann Ihre Geschwindigkeit im Internet beeinflussen.

2. Die falsche Nutzung von VPNs oder die falsche Verwendung eines VPNs kann Ihre Privatsphäre beeinträchtigen

VPNs wurden entwickelt, um Ihre Daten im Internet zu schützen. Wenn Sie jedoch keine Nachforschungen anstellen, entscheiden Sie sich möglicherweise für einen minderwertigen Dienst, der genau das Gegenteil bewirkt.

Das passiert, wenn es den Anbietern an Erfahrung mangelt (Anzeichen dafür sind langsame Apps, fehlende Anleitungen und Unterstützung sowie ein Mangel an Informationen über die angebotenen Sicherheitsfunktionen). Es kommt auch vor, wenn ein kostenloser VPN-Anbieter verwendet wird. In diesem Fall sind Sie am anfälligsten für Probleme, da kostenlose VPNs keine angemessenen Verschlüsselungseinstellungen bieten oder sogar die Ursache für Malware sein können.

Wenn Sie einen (kostenpflichtigen oder kostenlosen) VPN-Dienst wählen, der Ihre Internetaktivitäten aufzeichnet, kann dies ebenfalls Ihre Privatsphäre beeinträchtigen. Außerdem verstößt dies gegen das Wesen der VPN-Verbindung.

Dieses Problem lässt sich jedoch leicht lösen, indem Sie einen VPN-Dienst auswählen, der sich nicht anmeldet und über einen optimalen Schutz verfügt (Verwendung von VPN-Protokollen wie SoftEther und OpenVPN mit militärischer Verschlüsselung und DNS-Leckschutz, Killswitch-Funktion zum automatischen Trennen der Internetverbindung und vieles mehr).

3. Ein gutes VPN wird Sie Geld kosten.

Da kostenlose VPNs nicht als zuverlässig gelten können, empfehlen wir Ihnen, sich für Unternehmen zu entscheiden, die kostenpflichtige VPNs anbieten. Wenn Sie nicht in der Lage sind, viel Geld zu sparen, könnte dies eine Herausforderung sein. Einige VPN-Anbieter verlangen 9 bis 12 US-Dollar pro Monat. Wenn Sie die Kosten über einen gewissen Zeitraum hinweg zusammenrechnen, ergibt das gerade mal einen Cent.

Das ist jedoch nicht der einzige Nachteil. Es ist möglich, VPN-Anbieter (wie CactusVPN) zu finden, die über Einzelabonnements günstige Preise anbieten. Sie bieten auch oft Rabatte und Sonderaktionen an.

4. Nicht alle Geräte können VPNs standardmäßig unterstützen.

Obwohl VPN-Dienste im Allgemeinen mit den bekanntesten Plattformen (Windows, iOS, macOS, Android) kompatibel sind, gibt es einige Betriebssysteme und Geräte (Linux, Chromebook, Boxee Box), die keine Unterstützung für VPN-Software bieten. Außerdem gibt es Plattformen, für die keine VPN-Anwendungen entwickelt wurden, weil sie nicht so populär sind. In diesen Fällen müssen Sie manuell eine VPN-Verbindung auf Ihrem Gerät oder Betriebssystem einrichten, das Sie nutzen möchten.

Außerdem bieten einige Plattformen keine native Unterstützung für VPN-Anwendungen (Spielkonsolen sowie bestimmte Smart Devices und TV-Set-Top-Boxen). In diesen Fällen müssen Sie die VPN-Verbindung zu Ihrem Router herstellen (möglicherweise müssen Sie ihn zunächst flashen), und danach wird jedes mit dem Router verbundene Gerät diese VPN-Verbindung nutzen.

Ist ein VPN also das Richtige für Sie?

Es ist offensichtlich, dass ein VPN die beste Wahl ist, wenn Sie eine sichere Internetverbindung suchen und Zugang zu eingeschränkten Inhalten in geoblockierten Gebieten oder zu Websites, die von der Regierung zensiert wurden, erhalten möchten.

Auch wenn Sie nur Filme und Sendungen sehen möchten, die nicht geoblockiert sind, und Sie befürchten, dass das VPN Ihre Internetgeschwindigkeit verlangsamen könnte, lässt sich dieses Problem leicht lösen. Wählen Sie einen erfahrenen VPN-Dienst, der Hochgeschwindigkeitsverbindungen, schnelle VPN-Protokolle (wie SoftEther) und unbegrenzte Bandbreite bietet. Es ist auch kein Problem, wenn Ihr VPN-Dienst auch Smart DNS anbietet. Denn dieser Dienst wird die Netzwerkverbindung nicht behindern.

Fazit

Nach dem VPN-Tunnel wird die Verbindung freigegeben und die Daten werden an das Ziel gesendet.

Zu diesem Zeitpunkt werden die Daten entschlüsselt, falls dies erforderlich ist, und die bei der Verkapselung enthaltenen Header entfernt.

Es herrscht Einigkeit darüber, dass die Vorteile von VPNs VPN gegenüber den Nachteilen überwiegen. Ob ein VPN-Dienst für Sie von Vorteil ist, hängt davon ab, was Sie online erreichen wollen. Wenn Sie ein unbeteiligtes Online-Erlebnis haben und Geoblocking und Zensur vermeiden wollen, wenn Sie online sind, ist ein VPN genau das Richtige für Sie.

Die meisten Menschen nutzen ein VPN, um ihre Privatsphäre und Sicherheit zu gewährleisten, während sie mit dem Internet verbunden sind. Eine VPN-Verbindung bietet viele Vorteile für die Nutzer des Internetdienstanbieters, indem sie das Secure-Socket-Tunneling-Protokoll sowie eine VPN-Anwendung verwendet. Sichere Tunnelprotokolle sind ein Vorteil für VPN-Anbieter.

David West
Autor bewerten
VPN heroes